Vereinsmeisterschaften 2022

Der Spielbetrieb kam aufgrund der Herbstferien zum Erliegen. Der TSC nutze diese spielfreie Zeit, um die diesjährigen Vereinsmeisterschaften auszutragen.

Am Freitag stand zunächst die Doppelkonkurrenz auf dem Plan. Insgesamt gingen fünf Doppelpaarungen an den Start, um die amtierenden Doppel-Vereinsmeister Andrew Consten und Matthias Funke zu beerben. Das Turnier wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt und lieferte einige spannende Partien, in denen sich am Ende die Doppel Matthias Funke/Alex van der Weiden und Reinhard Hemmerling/Thomas Schregel am stärksten präsentierten. Die besagten Doppel spielten dann nochmals im Finale um den begehrten Titel. Im Finale konnten sich Matthias Funke und Alex van der Weiden mit 3:1 durchsetzen.

Die Einzelkonkurrenz wurde am Samstag mit insgesamt zehn Spielern ausgespielt. In zwei 5er-Gruppen spielten man im System „Jeder gegen Jeden“ um den Einzug ins Halbfinale. In Gruppe eins konnte sich Nico Korchel (ohne Satzverlust) vor Alex van der Weiden durchsetzen. Markus Hilfert, Michael Fuhrmann und Reinhard Hemmerling hatten in dieser Gruppe das nachsehen. In Gruppe 2 konnte sich Marius Heinisch vor Matthias Funke das Halbfinalticket sichern. In der Gruppe konnten sie sich gegen Philipp Heinisch, Alfred Glowania und Christian Wolski durchsetzen. Im Halbfinale konnten sich beide Gruppenersten durchsetzen. Nico bezwang Matthias mit 3:1 und Marius folgte ebenfalls mit einem 3:1 Erfolg über Alex. Im Finale konnte sich letztlich Marius mit 3:0 durchsetzen und seinen ersten Vereinsmeistertitel feiern.

Die Veranstaltung endete sowohl am Freitag als auch am Samstag mit einem gemütlichen Beisammensein der angetretenen Spieler*innen.