Erste und Dritte siegreich, Zweite verliert Spitzenspiel knapp

TTC Horst-Emscher  –   TSC Dorsten   5:9

Nach dem kurzfristigen Ausfall von Matthias Funke trat die Erste mit Markus Hilfert in Gelsenkirchen an. Hier resultierte ein ungefährdeter Sieg, der über den gesamte Spielverlauf kaum in Gefahr geriet. 2:1 nach den Doppeln und Siege im oberen Paarkreuz sorgten für eine schnelle Führung, die dann nach und nach ausgebaut wurde. So kann es weitergehen, vorerst belegt die Mannschaft den dritten Tabellenplatz.

Punkte: Heinisch, M/Korchel, Consten/Hilfert; Consten (2), Dembski (2), Korchel (2), Heinisch, M.

TSC Dorsten II   –  Tus Falke Gelsenkirchen    7:9

Den kurzfristigen Ausfall von Markus Hilfert konnte die Mannschaft schnell verkraften und so startete ein spannendes Spiel, das erst nach über drei Stunden zu Ende ging. Los ging es mit einer 2:1-Führung nach den Doppeln, Mark Zielinski erhöhte auf 3:1, doch dann gingen drei Spiele in Folge verloren, bevor das starke hintere Paarkreuz die 5:4-Halbzeitführung herstellte. Danach kippte das Spiel zu unseren Ungunsten, wobei insbesondere die knappen 2:3-Niederlagen im mittleren Paarkreuz wehtaten. Das hintere Paarkreuz konnte noch auf 7:8 verkürzen, das Abschlussdoppel ging jedoch an die in der Saison noch ungeschlagene Paarung aus Gelsenkirchen. Eine hart umkämpfte Partie fand somit kein Happy End, trotzdem hat die Mannschaft sich gut verkauft.

Punkte: Zielinski/Scherweit, Koenen/Schregel; Zielinski, M., Koenen (2), Fuhrmann (2)

TSC Dorsten III  –  TTC Horst-Emscher IV  9:1

Einen völlig ungefährdeten Sieg landete die dritte Mannschaft gegen den Gast aus Gelsenkirchen. Die Eingangsdoppel wurden siegreich gestaltet, alle Spieler punkteten und  so war die recht einseitige Partie schnell beendet, der zweite Tabellenplatz dadurch gefestigt.

Punkte: Zielinski, B./Wolski, Glowania/Kruse; Glowania (2), Wolski (2), Kruse (2), Zielinski, B.