Erfolgreiches Heimspiel-Wochenende für den TSC

Nachdem für die drei Mannschaft am letzten Wochenende kein Sieg heraussprang, ging es an diesem Spieltag für alle Mannschaften in heimischer Halle an die Platte. Die Erste bekam es mit dem Tabellen-Zweiten aus Bottrop 47 zu tun. Zeitgleich kämpfte die Dritte um wichtige Punkte in der 3. Kreisklasse. Am Samstag wollte die Zweite ihre ungeschlagene Serie auch gegen Schalke fortsetzen.

Nachdem es die erste Mannschaft in der vergangenen Woche mit dem Tabellenführer zu tun hatte, wartete an diesem Wochenende der Tabellen-Zweite aus Bottrop. Der Verlauf der bisherigen Saison setzte die Favoritenrolle klar fest. Dennoch war die Mannschaft gewillt, für eine Überraschung zu sorgen.

In den Doppeln konnte man auch noch sehr gut mithalten. Das Spitzendoppel der Ersten konnten sein Spiel sogar mit 3:1 gewinnen. Die anderen beiden Doppel gingen derweil an den Gast aus Bottrop 47.

In den Einzeln konnte dann nur Matthias Funke für einen Lichtblick sorgen.  Mit einem hart erkämpften 3:0 Erfolg sorgte er noch für etwas Ergebniskosmetik. Mehr Erfolge waren der Ersten an diesem Freitagabend aber nicht vergönnt, obwohl die Chancen für ein knapperes Ergebnis durchaus vorhanden waren. So gingen neben dem Doppel 3 (Marius Heinisch/Nico Korchel) auch noch vier weitere Einzel in den Entscheidungssatz. Aber weder Andrew , noch Oliver , Marius oder Nico konnten die knappen Spiele für sich entscheiden.

So steht am Ende ein 2:9, welches in der Höhe sicherlich nicht ganz den Spielverlauf widerspiegelt. Dies zeigt auch die Satzbilanz von 17:28. Kann die Mannschaft am nächsten Spieltag eine ähnliche Leistung an die Platte bringen, ist gegen Buer sicherlich eine, auch vom Ergebnis, spannendere Partie möglich.
Punkte: Consten/Funke, Funke

Die zweite Mannschaft traf am Samstag auf die sechste Mannschaft vom FC Schalke 04. Als ungeschlagener Tabellenführer lag die Favoritenrolle klar bei unserer zweiten Mannschaft.

Dieser Favoritenrolle konnte die Mannschaft von Anfang an gerecht werden. In den Doppeln zeigte sich die Zweite von ihrer besten Seite und konnte die ohnehin schon gute Doppelbilanz nochmals aufbessern. Das Spitzendoppel der zweiten Mannschaft (Randolf Erb/Volker Scherweit) hatten in erstem Satz zwar das Nachsehen, konnte sich aber immer besser aufeinander einstellen und die Partie so zu einem 3:1 Erfolg drehen. Noch spannender machten es Reinhard Hemmerling und Reinhold Koenen gegen das Spitzendoppel der Gäste. Sie kämpften sich nach einem 0:2 Rückstand zurück in die Partie behielten auch im Entscheidungssatz die Nase vorn. Das Duell der Doppel 3er ging derweil deutlich an die zweite Mannschaft. Alfred Glowania und Markus Kruse, die an diesem Spieltag als Verstärkung aus der Dritten herangezogen wurden, sorgten mit ihrem 3:0 Erfolg somit für den perfekten Start in die Partie.

In den Einzeln war die zweite Mannschaft dann wieder kaum zu stoppen. Lediglich das zweite Einzeln von Reinhard ging über die gesamte Distanz. Die restlichen Spiele waren zwar fast alle hart umkämpft. Die Spieler der zweiten Mannschaft hatten dabei aber fast immer das bessere Ende für sich parat. So war für die Gäste aus Schalke, bis auf etwas Ergebniskosmetik, nichts zu holen.

Mit dem souveränen 9:2 Erfolg setzt die zweite Mannschaft ihren beeindruckenden Lauf fort und steht mit einem Punktverhältnis von 17:1 weiter unangefochten an der Tabellenspitze.
Punkte: Erb/Scherweit, Hemmerling/Koenen, Glowania/Kruse, Hemmerling (2), Erb, Scherweit, Koenen, Glowania

Die dritte Mannschaft spielte an diesem Freitag in heimischer Halle gegen die Fünftvertretung von ETG Recklinghausen. Nach zwei Spielen in Folge ohne Niederlage (1Sieg & 1 Unentschieden) ging die Dritte auch hier als Favorit in die Partie.

In den Doppeln hatten Christian Wolski und Bernhard Zielinski das Spitzendoppel der Gäste auch gut im Griff und gingen mit 2:0 in Führung. Ab dem dritten Satz riss bei beiden jedoch der Faden, sodass sich die Gäste noch in den Entscheidungssatz bringen konnten. In diesem war das Glück dann nicht mehr auf Seiten unseres Spitzendoppels, sodass dieser letzte Satz knapp mit 10:12 verloren ging. Gisbert Matuszak und Markus Kruse hatten derweil weniger Schwierigkeiten mit dem Doppel 2 der Gäste und gewann mit 3:0.

In den Einzeln entwickelte sich dann eine ziemlich einseitige Partie. Lediglich zwei Partien gingen über die volle Distanz. Markus konnte sein 5-Satz-Spiel für sich entscheiden, während Alfred Glowania nach 0:2 Rückstand knapp im fünften Satz unterlag. Die anderen Einzel gingen derweil ziemlich deutlich an die dritte Mannschaft. Christian Wolski gelange seine beiden Siege sogar ohne jeglichen Satzverlust. Durch diesen am Ende deutlichen 8:2 Erfolg schiebt sich die Mannschaft nun wieder an die oberen Tabellenplätze heran. Mit einer 20:16 Punktebilanz steht die Mannschaft aktuell auf dem 5. Tabellenplatz und hat nur noch drei Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.

Punkte: Kruse/Matuszak, Glowania, Zielinski, B. (2), Wolski (2), Kruse (2)