…und kein Ende in Sicht!

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde,

Weihnachten und der Jahreswechsel liegen hinter uns, sportlich tut sich nichts im Verein, aber die Homepage soll nicht so verwaist sein, weshalb ich mich  mal wieder melde.

Bisher hat der Vorstand kein Signal von der Stadt, dass die Halle wieder geöffnet sein könnte –  wie auch bei der hohen Inzidenz?

Der WTTV hat noch kein Konzept für die Weiterführung der Saison, wir alle sind in einer Warteschleife gefangen und „scharren mit den Hufen“ – vergeblich.

Die jetzige Lage stellt sich so dar, dass die lebenswichtigen Grundbedürfnisse erfüllt sind, vieles aber, was die Lebensqualität ausmacht (Kontakte, Sport, Gaststätten, Feiern, Kino, Konzerte) leider nicht stattfinden kann, was ermüdend und belastend ist, neben der empfundenen Bedrohung durch das Virus.

Es bleibt nur das „trotzdem“ und die Hoffnung, dass doch in absehbarer Zeit die Zustände wieder besser werden , alles Gute!

Alle Jahre wieder…

… in diesem Jahr leider nicht – kein Training, keine Spiele, keine  Herbstmeisterschaft, keine Weihnachtsfeier.

Ich wünschte, es wäre anders, der Sport und alle, die dazu gehören, fehlen  mir sehr.  Jetzt ist das natürlich kein großes Unglück im Vergleich zu dem, was andere in Corona-Zeiten erleben und ertragen müssen, aber besser wird es durch diesen Gedanken auch nicht.

Was ich mir noch wünsche: dass es Euch allen gut geht, Ihr trotz allem eine gute Weihnachtszeit habt, gut ins Neue Jahr kommt und wir uns bald wieder am grünen Tisch treffen, spielen und Spaß miteinander haben können.

In diesem Sinne, liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde, bleibt zuversichtlich und lasst Euch wieder sehen, sobald es möglich ist!

Alles Gute!

 

 

Erneute Hallenschließung ab dem 02.11.2020

Der aktuellen Corona-Lage entsprechend sind die Sportstätten der Stadt Dorsten ab dem 02.11.2020 für den Vereinssport bis auf weiteres geschlossen.

Wir werden zeitnah informieren, falls sich dieses (hoffentlich recht bald) ändern sollte.

Thomas Schregel für den Vorstand TSC Dorsten

Saison bis zum 31.12.2020 unterbrochen

Jetzt ist es so gekommen, wie Olli schon lange vermutet hat:  seitens des WTTV wurde die Saison unterbrochen, vorerst finden keine Meisterschafts- spiele statt.  Die Planung des WTTV ist, eine einfache Runde zu spielen, ob dies aufgeht, wird die Entwicklung der Coronapandemie zeigen.

Im Moment können wir noch trainieren, wie lange, keiner weiß es.

Allen Sportfreunden wünsche ich Gesundheit und Gelassenheit in dieser schwierigen Situation.

 

Corona betrifft die Erste, Dritte und Vierte sehr erfolgreich

Bezirksliga 1

Das Spiel der ersten Mannschaft fiel dem Virus zum Opfer: kurzfristig wurde das Spiel beim VfL Hüls abgesagt, da dort ein Verdachtsfall aufgetreten war.

 

  1. Kreisklasse 2

TSC Dorsten 3    –   TTC BW Ückendorf     9 : 3

Vom Ausfall des Spiels der Ersten profitierte die dritte Mannschaft, denn Markus Hilfert, der dort eigentlich eingesetzt werden sollte, konnte dann doch für uns spielen, sehr erfolgreich, gewann beide Einzel vorne, Volker sprach vom „Unterschiedspieler“.  Nachdem Randy im ersten Einzel verloren hatte, stand es 1:1; das war aber auch das einzige Mal, dass die Gäste am Unentschieden schnuppern konnten.  Volker und Thomas ließen in der Mitte nichts anbrennen, obwohl die Spiele gegen den gegnerischen Penholder- Spieler hart umkämpft waren, Reinhold hinten sehr sicher mit zwei Punkten und auch Randy im zweiten Einzel souverän, damit war der Sieg eingefahren. Die Atmosphäre litt unter den Corona-Beschränkungen, Spaß gemacht hat es trotzdem.

Punkte: Hilfert  (2), Erb, Scherweit (2), Schregel (2), Koenen (2)

 

3. Kreisklasse 3

TSC Dorsten 4   –  TST Buer-Mitte 5      7 : 1

Der Mannschaftsführer des Gegners sprach in der Begrüßung von „Spitzen-spiel“, spitzenmäßig spielten nur unsere Vertreter, die den Gast mit einer deutlichen „Packung“ nach Hause schickten.  Einen Punkt und sechs Sätze in den acht Begegnungen konnten die Gelsenkirchener verbuchen, Alfred Glowania vorne mit zwei Punkten, das hintere Paarkreuz mit Christian und Markus ungeschlagen, lediglich Bernhard musste einmal gratulieren. Damit ist die Mannschaft nach drei Spielen Tabellenführer, was schon eine gewisse Tendenz in Richtung Meisterschaft andeutet.

Punkte: Glowania (2), Zielinski, Wolski (2), Kruse (2)